Käthe-Paulus-Schule / Mainhausen

Übergabe des hessischen Museumskoffers

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: 13 Grundschulen aus Südhessen freuen sich
über den Hessischen Museumskoffer
Kunst- und Kulturminister Boris Rhein bringt Hessens Kulturschätze ins Klassenzimmer
 
Michelstadt. Kunst- und Kulturminister Boris Rhein hat heute weitere 13 Hessische Museumskoffer der Dachmarke „Kultur in Hessen“ an Grundschulen aus den Landkreisen Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Offenbach, dem Main-Kinzig-Kreis sowie dem Odenwaldkreis übergeben. Über 180 Schülerinnen und Schüler freuten sich über die bunte Schatzkiste und nahmen ihren Museumskoffer in Empfang. Mit dem Museumskoffer lernen Dritt- und Viertklässler die Landesmuseen, Schlösser und Gärten spielerisch und anschaulich kennen. Seit der Vorstellung des Projektes im März haben sich rund 230 Schulen um 100 der kostenlosen Exemplare beworben.

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: „Wir freuen uns über die rege Beteiligung der hessischen Grundschulen, die uns mit ihren kreativen Bewerbungen gezeigt haben, dass Kulturorte als außerschule Lernorte eine sehr wichtige Rolle für sie spielen. Mit dem Hessischen Museumskoffer gelingt es uns, weitere Impulse auf diesem Gebiet zu setzen: Er weckt die Entdeckerfreude von klein auf und führt Schulkinder an unsere  Museen, Schlösser und Gärten heran.“
 
Der Museumskoffer bietet eine Auswahl an spannenden Objekten wie die Kopien einer römischen Münze und einer Öllampe aus dem Römerkastell Saalburg. Der Kasseler Herkules von der Museumslandschaft Hessen Kassel ist ebenso als Miniatur vertreten wie der Keltenfürst vom Glauberg. Auch Gemälde werden gezeigt – etwa die „Dame mit Fächer“ von Alexej von Jawlensky aus dem Museum Wiesbaden. Aus dem Kloster Lorsch stammt ein Siegel aus Wachs nach mittelalterlichem Vorbild, zudem enthält der Museumskoffer einen besonderen Stoff mit Kronen aus dem Schloss Bad Homburg, der früher die kostbaren Möbel vor Staub und Licht schützte. Feder und Tinte weisen auf die traditionsreiche Schreibkultur in den hessischen Klöstern hin, aber auch auf die Brüder Grimm und ihre wegweisenden Werke. Ein Begleitheft gibt den Lehrerinnen und Lehrern Anregungen zur Unterrichtsgestaltung.
 
„Mit dem Museumskoffer lassen sich Kunst- und Sachunterricht neu und spannend gestalten. Die Schulkinder können die reichen Kulturschätze und bedeutenden Orte Hessens erkunden und vor allem auch Materialien mit den Sinnen entdecken: zum Beispiel Seide und Samt, die im Alltag immer seltener eine Rolle spielen, aber eine große historische Relevanz besitzen. Auch die direkte Erfahrung mit unterschiedlichen Holz- und Metallarten wird dank unseres Materialkästchens möglich. Wir wünschen den Schulen viel Freude mit dem Hessischen Museumskoffer, unserer Schatzkiste von ‚Kultur in Hessen‘“, so Kunst- und Kulturminister Boris Rhein abschließend.
 

| 8.9.2018