Käthe-Paulus-Schule / Mainhausen

Besuch des Rollerkids Mobil

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 18. März 2019 00:00

Besuch des UKH RollerKIDS-Mobil an der Käthe-Paulus-Schule

 

In der Zeit vom 14. bis zum 21. Januar war das RollerKIDS Mobil an der Käthe-Paulus-Schule in Mainhausen. Gleich montags nahmen 28 Schüler und Schülerinnen ab 12.30 Uhr für eine Stunde am Schülerworkshop teil. Anschließend konnten sie allen Lehrerinnen beim Lehrerworkshop zusehen. Von Dienstag bis Freitag waren dann alle Klassen für mindestens eine Doppelstunde eingeteilt, das RollerKIDS Mobil zu nutzen. Am Anfang jeder Doppelstunde stand das richtige Einstellen des Helms und

des Lenkers. Inspiriert durch die Workshops und die mitgelieferten RollerKIDS Mappen wurden abwechslungsreiche Spiele und Übungen zum Bremsen und Kurvenfahren gemacht. Die Kinder wurden zum Ausprobieren verschiedener Übungen (z. B. einhändig fahren, die Beine hinten kreuzen etc.) angeregt, um damit einen sichereren Umgang mit dem Roller zu erlernen. Einige der dritten und vierten Klassen haben auch noch Tricks und das Springen geübt. Insgesamt hatten wir in dieser Woche Glück mit dem Wetter, aber für eine Klasse fand das Rollerfahren wegen Regen nur eine Stunde statt.

Alle Kinder und Lehrerinnen hatten viel Spaß und gaben positive Rückmeldungen.

 

Bis zum Ende der Woche konnten alle Kinder der Schule Erfahrungen mit dem Roller unter der Aufsicht einer Lehrerin sammeln und haben die wichtigsten Verhaltens- und Sicherheitshinweise erklärt bekommen. Im Anschluss bekam dann jedes Kind einen Rollerführerschein. Nun können, die in der Pausenspielausleihe vorhandenen, Roller noch sicherer in den Pausen, den Bewegungsstunden und im Nachmittagsbereich genutzt werden.

| 16.2.2019